Heute trafen sich in Berlin der Haushaltspolitiker Andreas Schwarz und der Vorstand der GdP-Zoll Frank Buckenhofer. Gemeinsam diskutierten sie über die Herausforderungen des Zolls, den Kampf gegen Geldwäsche und Steuerkriminalität.

„Der Zoll übernimmt unglaublich viele wichtige Aufgaben in unserem Land. Wenn wir aber den Kampf gegen organisierte Kriminalität und Geldwäsche ernstnehmen, dann müssen wir den Zoll personell und in der Ausstattung deutlich verstärken“ fordert der Bundestagsabgeordnete Schwarz.

Frank Buckenhofer berichtet aber auch von Problemen in den Strukturen des Zolls.

„Wir müssen künftig auch die Struktur des Zolls reformieren. Wenn wir Drogenschmuggel, Schwarzarbeit, Geldwäsche und organisierte Kriminalität bekämpfen, dann sind wir nicht Finanzverwalter, sondern Verbrechensfahnder. Dieser Unterschied muss sich auch in der künftigen Struktur des Zolls widerspiegeln“ so der Gewerkschafter Buckenhofer.

Auch Andreas Schwarz möchte die Strukturen des Zolls reformieren.

„Langfristig möchte ich eine bundesweite Finanzpolizei, die alle notwendigen Befugnisse hat, um endlich entschieden gegen Geldwäsche und Steuerkriminalität vorzugehen“, so Schwarz abschließend.

http://www.spd-schwarz.de/zoll-mehr-personal-und-strukturreform-erforderlich/

Hinterlasse eine Antwort