Gute Nachrichten für den Bamberger Verein Leuchtfeuer, Assistenz für Menschen mit Behinderung e.V., hat Hubertus Heil, der Bundesminister für Arbeit und Soziales. Sein Ministerium fördert den Verein mit 161.928,43 Euro.

„Ich habe mich sehr über die Neuigkeiten gefreut. Es sind nämlich Initiativen wie Leuchtfeuer, die mit großem Einsatz und viel Herzblut Menschen mit Behinderung tagtäglich unterstützen. Solche Initiativen haben unsere Unterstützung mehr als verdient, weshalb ich mich nun freue, dass das Geld nach Bamberg kommt um konkret Menschen mit Behinderung zu helfen“, freut sich der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz.

Der Verein Leuchtfeuer unterstützt Menschen mit Behinderung dahingehend, dass sie weitgehend selbstbestimmt und eigenverantwortlich leben können, ob in der eigenen Wohnung, bei der Familie oder in Wohngemeinschaften. Gefördert werden soll vor allem das so genannte „Peer Beratung“, bei dem es darum geht, dass die Beratung der Betroffenen durch ebenfalls Betroffene geschieht.

Über die guten Nachrichten war auch Rita Rennert vom Verein Leuchtfeier überrascht und glücklich. „Das Geld hilft uns dabei, Menschen mit Beeinträchtigungen in ihren Lebensbereichen im Sinne der UN-Behindertenkonvention beratend und praktisch zu begleiten“, freut sich Rita Rennert.

In den kommenden Wochen wird sich Andreas Schwarz von der Arbeit des Vereins persönlich überzeugen und die fleißigen Engagierten von Leuchtfeuer besuchen.

http://www.spd-schwarz.de/bundesministerium-foerdert-bamberger-verein-leuchtfeuer/

Hinterlasse eine Antwort