Gute Nachrichten für die Bamberger Zollbeamtinnen und Zollbeamten hat der Bamberger Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. Nach jahrelangen Diskussionen wird es nun doch einen Neubau auf dem Muna-Gelände geben. Noch während der Amtszeit von Bundesfinanzminister Schäuble wurde ein unzureichender Anbau an einer der alten Liegenschaften favorisiert.

„Das sind tolle Nachrichten! Mit dem ehemaligen Bundesfinanzminister Schäuble gab es kein Vorankommen bei dem Thema. Aber nach langer Arbeit und vielen Briefen konnte ich gemeinsam mit den Zollgewerkschaftern erreichen, dass wir für unsere Zollbeamtinnen und Zollbeamten in Bamberg einen modernen Neubau bekommen“, freut sich der für den Zoll zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss Schwarz.

Damit ist der Weg nun frei. Bis zum Herbst 2018 sollen die Bauunterlagen vorliegen. Im Jahr 2024 soll dann der Zoll in Bamberg komplett auf das Muna-Gelände ziehen.

„Mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz haben wir eine ganz neue Wertschätzung für den Zoll auf allerhöchster politischer Ebene. Ich freue mich, gemeinsam mit ihm nicht nur in Bamberg etwas für den Zoll bewegen zu können“ so Schwarz.

Auch die Zollbeamtinnen und Zollbeamten freuen sich über die guten Nachrichten aus Berlin.

„Für uns sind das großartige Nachrichten. Wir arbeiten in Bamberg seit Jahren unter schwierigen baulichen Bedingungen. Dass wir nun mit Andreas Schwarz einen echten Freund des Zolls im Haushaltsausschuss haben, bringt uns in Bamberg, aber auch den Zoll insgesamt nach vorn. Wir danken ihm sehr für seinen Einsatz“ so Jochen Göller, der Vorsitzende des OV Oberfranken-West der Deutschen Zoll- und Finanzgewerkschaft (BDZ).

https://www.spd-schwarz.de/bamberger-zoll-bekommt-neubau-in-der-gutenbergstrasse/

Hinterlasse eine Antwort