Gute Nachrichten für Familien und Langzeitarbeitslose hat der Bundestagsabgeordnete für Bamberg-Forchheim, Andreas Schwarz: Die Bundesregierung hat eine Erhöhung des Kindergeldes um 120 Euro pro Jahr und ein Förderprogramm gegen Langzeitarbeitslosigkeit beschlossen.

„Heute ist ein guter Tag für Alleinerziehende und Familien in unserem Land. Mit der Änderung bei Einkommenssteuer, Solidaritätszuschlag und Kindergeld werden Alleinerziehende und Familien finanziell unterstützt und entlastet“, so Andreas Schwarz.

Die Kindergelderhöhung umfasst zwei Schritte: Beispielsweise erhalten Familien mit zwei Kindern und einem Jahreseinkommen von 40.000€ ab dem Jahr 2019 212 € mehr Kindergeld.

Ab dem Jahr 2020 wird der Satz auf 454 € steigen. Steuerlich sollen Familien zudem bei der Einkommenssteuer entlastet werden.

„Wir nehmen außerdem vier Milliarden Euro in die Hand, um Langzeitarbeitslose zu fördern. Langzeitarbeitslosigkeit wird dadurch gezielt bekämpft. Alle Menschen in unserem Land verdienen eine Chance“, betont der SPD-Bundestagsabgeordnete. Knapp 800.000 Langzeitarbeitslose sollen mithilfe des vier Milliarden Euro schweren Förderprogramms in versicherungspflichtige Arbeit gebracht werden. Damit möchte die SPD Sicherung und Teilhabe ermöglichen. Das Gesetz entstand auf Initiative des Bundesarbeitsministers Hubertus Heil.

https://www.spd-schwarz.de/mehr-kindergeld-beschlossen/

Hinterlasse eine Antwort