Achsen, darum dreht sich alles in der Neunkirchener Achsenfabrik NAF. Beim Betriebsrundgang im Stammwerk in Neunkirchen am Brand erfuhr der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz mehr über diesen “Hidden Champion” in seinem Wahlkreis.

Von der Gründung im Jahr 1960 an machte sich das Neunkirchener Unternehmen einen Namen in der Branche mit seinen innovativen und hochwertigen Spezialachsen. Zum Einsatz kommen die NAF-Achsen weltweit in großen Offroad-Baumaschinen. im Forstbereich, im Straßenbau oder in der Landwirtschaft.

„Fast 80 % unserer Produkte exportieren wir“, erläutert Aufsichtsratsvorsitzender Ralf Sauer. „Und über die Hälfte unserer Produktion macht unsere patentierte Tandemachse, auch Bogieachse genannt, aus“, fügt Sauer hinzu. „Wir bieten ein Baukastensystem an, durch das wir auch Spezialwünsche unserer Kunden erfüllen können.“

Im Stammwerk in Neunkirchen arbeiten derzeit über 600 Menschen. Damit ist das Unternehmen einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Forchheim. Und die NAF ist ein begehrter Ausbilder: Auf die zehn freien Ausbildungsstellen bewarben sich dieses Jahr 86 Personen. „Ein wesentlicher Aspekt ist nicht nur die angemessene und faire Entlohnung unserer Mitarbeiter, sondern auch ein stets respektvoller Umgang mit den Menschen“, hiervon ist Erwin Urban überzeugt.

Der Vorstand führte den SPD-Abgeordneten anschließend durch die Fertigung. Highlight ist die erst vor wenigen Wochen fertiggestellte neue Lackieranlage. Mit Gebäude investierte die NAF AG 15 Mio. Euro in die innovative Technologie mit höchstem Standard in der Umwelttechnik. „Hier werden wir die beiden Roboterarme zunächst für einige Monate im Probelauf testen, bis sie ihn den regulären Betrieb gehen“, erläutert Erwin Urban.

„Ein wirklich tolles Unternehmen. Dieses geballte Know How und die gigantischen Achsen lassen mein Herz schon etwas höher schlagen“, gesteht Andreas Schwarz zum Abschluss seines Besuches.

Bildunterschriften:

1: Von links: NAF-Vorstand Erwin Urban und Prokurist Helmut Wagner bei der Betriebsführung durch die neue Lackieranlage. Mit von rechts SPD-Gemeinderat Andreas Pfister und Benjamin Höll.



2+3: Bundestagsabgeordneter Andreas Schwarz beim Firmenbesuch: Sehr beeindruckend ist die Tandemachse, die die Hälfte der Produktion der Neunkirchener Achsenfabrik ausmacht.

https://www.spd-schwarz.de/spezial-achsen-fuer-die-welt/

Hinterlasse eine Antwort