Große gesamtgesellschaftliche Herausforderungen liegen vor uns – Verkehrswende, Energiewende, Wohnraummangel, und Digitalisierung – um nur einige zu nennen. Die Verantwortung, diese Herausforderungen vor Ort anzunehmen und zu stemmen, liegt in der Hand unserer Kommunalpolitik.

Die SPD Hausen steht dabei für einen sachlichen Politikstil, geprägt von Respekt vor dem ehrenamtlichen Engagement jedes Gemeinderatsmitglieds, genauso wie vor den individuellen Interessen jedes einzelnen Bürgers.

Begonnene Projekte fortführen

  • Nahwärme als saubere Energiequelle für möglichst viele Haushalte erschließen
  • Neubau der Sporthalle und Generalsanierung des Rathauses
  • Neubau Kindergarten Wimmelbach und offene Ganztagsschule
  • Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK): U.a. mit Bundesmitteln geförderte Sanierung der Krone

Diese und viele weitere wegweisende Projekte wurden in die Wege geleitet durch den ersten Bürgermeister Gerd Zimmer (SPD) mit Unterstützung der SPD-Gemeinderatsfraktion.

Die SPD als ausgleichende Kraft im Gemeinderat

Viele Projekte hätten mit anderen Mehrheitsverhältnissen oder immerhin einer konstruktiveren Arbeitseinstellung einzelner Fraktionen zügiger und effektiver zum Abschluss gebracht werden können. Die SPD stand immer und steht auch in Zukunft für sachliche Politik.

 

Parteitaktische Spielereien auf dem Rücken der Gemeinde werden von uns – egal unter welchem Bürgermeister – weder betrieben noch unterstützt.

Richard Schmidt, Ortsvereinsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat

Hausen und Wimmelbach fit für die Zukunft machen –  Unsere Ideen für kommende Projekte

Radwegeausbau

  • In enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis und den benachbarten Kommunen

ÖPNV besser erreichbar machen

  • Bushaltestellen barrierefrei ausbauen
  • Anbindung der angrenzenden Wohngebiete – Buslinie durch Thurner Str.

Jugend und junge Familien unterstützen

  • Waldspielplatz/Abenteuerspielplatz Wimmelbach wieder aufbauen
  • Jugendraum bei Planungen zur Rathaussanierung berücksichtigen
  • Bauland für junge Familien aus dem Ort: Einheimischenmodell und Baulandmobilisierung bereits erschlossener Grundstücke
  • Skaterbahn in Zusammenarbeit mit Heroldsbach

Digitale Kommune

  • Behördengänge vereinfachen – Verwaltung entlasten

Bürgerhaus für alle Bürger

  • Private Veranstaltungen (Hochzeiten, Geburtstage,…) erlauben

Generationen verbinden

  • Altes Schulgebäude/KiGa Wimmelbach als Mehrgenerationentreff sanieren

Begrünungsoffensive

  • Grünplan mit Begrünungskataster

Ehrenamt stärken – Vereine unterstützen

  • Goglscheune für die Feierlichkeiten unserer Vereine angemessen ausstatten (Antrag eingebracht)