Berlin: Heute Nachmittag hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Mittel zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur beraten und freigegeben. „Damit wird auch der Weg freigemacht für eine Förderung des Bamberger Wasser-Sport-Vereins Neptun e.V. in Höhe von 2 241 000 Euro“, freut sich der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz, der sich bei seinen Kolleginnen und Kollegen für das Projekt stark gemacht hatte.

„Mit diesem Bundessonderförderprogramm werden investive Projekte mit besonderer regionaler Bedeutung und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefördert, die einen Beitrag zum Klimaschutz aufweisen und über ein überdurchschnittliches Investitionsvolumen oder hohes Innovationspotential verfügen“, zitiert der Abgeordnete aus dem Projektantrag.

Und fügt hinzu: „Die Vereinsanlage des in Bamberg-Bug gelegenen WSV Neptun ist stark sanierungsbedürftig. Mit den Fördermitteln kann der Verein nun seine Schwimmbecken zukunftssicher und umweltgerecht mit einer CO2-freien Beheizung ausstatten. Darüber hinaus können die veraltete Schwimmbadtechnik sowie die Gebäude saniert werden. Das sind tolle Nachrichten für Bamberg und die Region, da die wichtige Arbeit des Vereins mitsamt seiner Jugendarbeit nun für die Zukunft gesichert ist.“

Bildunterschrift:
Am vergangenen Freitag hatte das Vorstandsteam des Wasser-Sport-Vereins Neptun die Möglichkeit, seine Vorstellungen für die Sanierung dem Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Haushaltsausschuss, Johannes Kahrs (rechts), persönlich zu präsentieren.

https://www.spd-schwarz.de/wsv-neptun-erhaelt-224-mio-euro/

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.