MdB Andreas Schwarz: Mitmachen beim Wettbewerb „Zu gut für die Tonne!“

Diese Woche startet der Wettbewerb für den Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“. Alle Menschen, Unternehmen, Initiativen und Einrichtungen, die Ideen und Aktivitäten zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung haben, sind aufgerufen, sich für den Preis zu bewerben, berichtet der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. 

„Unsere Lebensmittel brauchen mehr Wertschätzung. Vor allem müssen wir verhindern, dass noch genießbares Essen weggeworfen wird“, so der SPD-Abgeordnete weiter. 
Die Lebensmittelverschwendung ist weltweit ein wichtiges Thema: Laut den Vereinten Nationen gehen etwa ein Drittel aller produzierten Lebensmittel weltweit verloren! 
Bewerben für den Bundespreis kann sich jeder – ob mit einem konkreten Projekt, einer Maßnahme oder einem Produkt. Auch Konzepte, die seit Jahren umgesetzt werden, können eingereicht werden. 

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 13. November 2020 unter www.zugutfuerdietonne.de/der-bundespreis/2021/. 

Bewertet werden von einer Expertenjury die Kreativität, Themengenauigkeit, Engagement, Erfolg und Vorbildwirkung. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden ein Jahr lang von Paten begleitet und beraten. Zudem gibt es für Konzepte oder Projekte, die sich in der Start- oder Entwicklungsphase befinden, Förderpreise in Höhe von insgesamt 15.000 Euro zu gewinnen. 

„Ich bin überzeugt, dass es in unserer Region eine ganze Reihe solcher Initiativen und Unternehmen gibt, die sich mit ihren Ideen und Aktivitäten für diesen Preis bewerben können“, so Schwarz abschließend. „Machen Sie mit – für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln und Ihrer Arbeit!“

https://www.spdforchheim.de/meldungen/mdb-andreas-schwarz-mitmachen-beim-wettbewerb-zu-gut-fuer-die-tonne/

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.