GemeinderatOrtsvereinPressemitteilungen

Gemeinderat stimmt einstimmig für Luftfilteranlagen in der Grundschule Hausen

Grundschule Hausen, Kinder und Schule in der Pandemie

Pressemitteilung der SPD Hausen

Auf Antrag der SPD Hausen hat der Hausener Gemeinderat in der Sitzung am 02. März einstimmig beschlossen, für die Klassenräume der Grundschule Luftfilteranlagen anzuschaffen. „Ich bin froh, dass der Gemeinderat sich geschlossen unserer Argumentation angeschlossen hat, nachdem unsere Forderung noch in der Sitzung am 07. Dezember mehrheitlich abgelehnt wurde.“, kommentiert Gemeinderätin Gerlinde Kraus die gestrige Abstimmung.

Hintergrund ist das am 31. März auslaufende Förderprogramm der Staatsregierung für mobile Luftreinigungsgeräte. Hierbei werden die angeschafften Geräte mit bis zu 50% bei einem Förderhöchstbetrag von 1750 € bezuschusst.

„Die bisher angestrebte Lösung mit Abluftanlagen sehen wir bestenfalls als Notlösung an.“, erläutert die stellv. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Nadine Zimmer. „Da hierbei die Fenster ständig auf Kipp stehen müssten dürfte bei Einsatz dieser Lösung – gerade jetzt in der Übergangszeit – die Raumtemperatur auf ein für Kinder und Lehrkräfte kaum zumutbares Maß abfallen.“ Zudem sehe man das Konzept wegen der permanenten Kippstellung der Fenster auch unter den Aspekten Energie-Sparen und Klimaschutz sehr kritisch.

„Obendrein ist der Neubau der offenen Ganztagsschule mit einer nicht unerheblichen Lärmbelastung verbunden. Dies könnte bei permanent offenstehenden Fenstern die Aufmerksamkeit der Kinder erheblich stören.“, ergänzt Gerlinde Kraus. Daher habe sie sich in der Gemeinderatssitzung für den Einsatz lärmarmer Luftreinigungsgeräte ausgesprochen.

„Höchste Priorität hat natürlich der Schutz der Gesundheit von Lehrkräften und Kindern. Bei Vergleich verschiedener Schutzkonzepte muss aber auch die Energieeffizienz der in Frage kommenden Lösungen eine Rolle spielen. Permanent zum Fenster raus zu heizen kann nicht Sinn der Sache sein, wenn es bessere Lösungen gibt.“, fasst der Ortsvereinsvorsitzende Richard Schmidt zusammen.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern des Gemeinderats für die konstruktive Zusammenarbeit.