Junge Wirtschaft trifft Politik – unter diesem Motto steht der jährliche Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit dem Deutschen Bundestag. Während der diesjährigen Projektwoche begleitete der Bamberger Markenberater und Wirtschaftsjunior Petru Leuthold den Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz eine Woche lang bei seiner parlamentarischen Arbeit.

„Ein sensationeller Besuch und im wahrsten Sinne des Wortes augenöffnend“, zeigte sich Petru Leuthold, beeindruckt nach seiner Berlin-Woche. „Ich habe nun besser verstanden, wie unsere Bundesregierung funktioniert. Die Bundestagsabgeordneten, insbesondere Herr Schwarz, denken und handeln zum einen in größerem Maßstab: zum Wohl des Landes und zum Wohl der Bewohner ihres Wahlkreises. Zum anderen sind sie trotz ihrer Professionalität sehr nahbar mit einem immer offenen Ohr für Fragen und Anliegen“, erläutert der Wirtschaftsjunior. Mehr lesen

„Wir wollen nicht nur Beton, sondern lebendige Quartiere, um die Lebensqualität vor Ort zu erhöhen“, betont der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz anlässlich des Tags der Städtebauförderung am 11. Mai.
Seit Jahrzehnten trägt die Städtebauförderung entscheidend zur Entwicklung von Städten und Gemeinden bei. Am 11. Mai werden die Erfolge für Interessierte wieder besonders erlebbar: Alle Besucher können sehen, wie die Städtebauförderung vor Ort mit Leben gefüllt wird und die Attraktivität unserer Kommunen stärkt.

Die Stadt Bamberg, die seit über 40 Jahren mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt wird, stellt zum 11. Mai vier verschiedene Projekte vor. Dazu gehören die BasKIDhall, das ehemalige Kloster St. Michael, das erlebnispädagogische Kompetenzzentrum Wolfsschlucht sowie die „KulturGärtnerei“, die im Oktober dieses Jahres fertiggestellt sein soll.
Die Stadt Forchheim hat unter anderem bereits mit über 6,7 Mio. Euro für ihr Stadtzentrum sowie im Forchheimer Norden mit 2,3 Mio. Euro von der Städtebauförderung profitiert. Auch die Gemeinden Burgebrach, Effeltrich, Eggolsheim, Hallstadt, Hirschaid, Neunkirchen am Brand, Pettstadt, Pommersfelden, Schlüsselfeld, Stegaurach und Strullendorf konnten mit den Fördermitteln vor allem ihre Ortskerne sanieren und entwickeln. Mehr lesen

Berlin. Heute hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Projekte des Bundeprogrammes zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ für das Jahr 2019 beschlossen. Auf Initiative des Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz wurden in der Förderentscheidung die Sanierung des Bamberger Volksparks sowie der Neubau des Sportzentrums in Eggolsheim in die Förderliste aufgenommen.

Nach monatelangem Werben in Berlin für die beiden Projekte erklärt Andreas Schwarz: „Ich freue mich riesig darüber, dass meine Kolleginnen und Kollegen im Haushaltsausschuss nun die Mittel für die Sanierung des Volksparks in Bamberg in Höhe von 2,56 Mio. Euro und den Neubau des Sportzentrums in Eggolsheim in Höhe von 1,44 Mio. Euro in meinem Wahlkreis beschlossen haben.“ Mehr lesen

Berlin. Heute hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Projekte des Bundeprogrammes zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ für das Jahr 2019 beschlossen. Auf Initiative des Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz wurden in der Förderentscheidung der Neubau des Sportzentrums in Eggolsheim sowie die Sanierung des Bamberger Volksparks in die Förderliste aufgenommen.

Nach monatelangem Werben in Berlin für die beiden Projekte erklärt Andreas Schwarz: „Ich freue mich riesig darüber, dass meine Kolleginnen und Kollegen im Haushaltsausschuss nun die Mittel für den Neubau des Sportzentrums in Eggolsheim in Höhe von 1,44 Mio. Euro und die Sanierung des Volksparks in Bamberg in Höhe von 2,56 Mio. Euro beschlossen haben.“ Mehr lesen

Zu einem ganz besonderen Termin luden die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriela Heinrich und Andreas Schwarz am gestrigen Sonntag ein: „100 Jahre Frauenwahlrecht“ war das Thema bei Fraktion vor Ort, diesmal im Odeon Kino in Bamberg.

Heute gehen Frauen ganz selbstverständlich wählen. Vor 100 Jahren wurde das Recht, in Deutschland zu wählen und gewählt zu werden, von vielen mutigen Frauen hart erkämpft. Zur Einstimmung der Veranstaltung wurde der Film „Die göttliche Ordnung“ gezeigt, der den Kampf um das Frauenwahlrecht Anfang der 70er Jahre in der Schweiz sehr anschaulich wiederspiegelt. Mehr lesen

Das Bundesbauministerium hat die ausgewählten “Nationalen Projekte des Städtebaus 2019” bekannt gegeben, die mit insgesamt rund 141 Millionen Euro gefördert werden. Beworben hatten sich deutschlandweit 105 Gemeinden mit 118 Projektskizzen.

„Wir freuen uns, dass die Stadt Weismain im Landkreis Lichtenfels für die diesjährige Förderung ausgesucht wurde. 5,31 Millionen Euro gehen für die Sanierung und Erweiterung des historischen Rathauses nach Weismain. Die geförderten Vorhaben sind Premiumprojekte der Baukultur in Deutschland“, so die beiden oberfränkischen SPD-Bundestagsabgeordneten Anette Kramme und Andreas Schwarz. Mehr lesen

Die finanzielle Situation der Städte, Gemeinden und Kreise hat sich in Deutschland verbessert – dank guter Konjunktur und der Politik der Großen Koalition. Die SPD nutzt ihren Handlungsspielraum in der Koalition, um die Kommunen weiter zu stärken.

„Kommunen finanziell entlasten – diesen Weg setzen wir fort. Ob mit der Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs, besseren Kitas oder dem Ausbau des schnellen Internets, die sozialdemokratische Handschrift in unseren Gesetzen kommt bei allen an. Damit bleibt die SPD-Bundestagsfraktion die Anwältin der Kommunen“, berichtet der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. Mehr lesen

„Wir wollen Gesetze, die zeitgemäße Rollenbilder von Frauen und Männern unterstützen!“, fordert der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz zum Internationalen Frauentag am 8. März.

„In den vergangenen Jahren haben wir beispielsweise mit dem Elterngeld, der Quote für Frauen in Führungspositionen, dem gesetzlichen Mindestlohn und dem Rückkehrrecht auf vorherige Arbeitszeit viel dafür getan. Doch noch immer laufen Frauen Gefahr, ihre Möglichkeiten nicht voll ausschöpfen zu können: Sie werden durchschnittlich schlechter bezahlt, steigen familienbedingt öfter und länger aus dem Job aus, steigen überwiegend in Teilzeit wieder in den Job ein, und das nicht selten unterhalb ihrer Qualifikation“, erläutert der SPD-Abgeordnete. „Und das wirkt sich verheerend auf die Alterssicherung von Frauen aus: So bekommen Frauen am Ende ihres Erwerbslebens nur halb so viel Rente wie Männer.“ Mehr lesen

Einmal in der Woche treffen sich sechs Kinder der 2. und 3. Klasse der Martin-Wiesend-Schule Bamberg zum Leseclub. Wie dieses besondere Format abläuft, wollte der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz wissen und machte auf Einladung der Verantwortlichen kurzerhand bei einem Termin mit.

Die Martin-Wiesend-Schule unterrichtet in 17 Klassen insgesamt 208 Schülerinnen und Schüler, die besonderer Förderung in den Bereichen Sprache, Lernen und sozial-emotionale Entwicklung bedürfen. Der Leseclub entstand vor etwa drei Jahren aus einer Kooperation der Schule mit der Universität Bamberg und der heilpädagogischen Tagesstätte unter der Leitung von Susanne Quinger und kann so die Förderschwerpunkte der Schule weiter vertiefen. Mehr lesen

Das war vielleicht eine freudige Überraschung: Aus zig Bewerbern für ein Fußballspiel gegen die Kicker des FC Bundestag wurde der Deutsch-Albanische Kulturverein Dardania Bamberg e.V. für die Spielsaison 2019 ausgewählt. Am 10. September soll es nach Berlin gehen, um dort gegen 18.30 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ein integratives Sportfest zu feiern.

Die Fußball-Elf der Bundestagabgeordneten besteht aus Abgeordneten aller Fraktionen. Sie hat einen repräsentativen Charakter und vertritt das Parlament des Deutschen Bundestages nach außen. Im Vordergrund der Spiele steht daher die Förderung der freundschaftlichen Beziehungen. Mehr lesen